Glückliche Weihnachten und ein tägliches Lächeln

Ihr Lieben!

Eigentlich wollten meine Hündin Koukla und ich Euch jetzt wunderbare gesegnete Weihnachten und ein besinnliches Fest wünschen. Aber dann haben die Engel sich eingeschaltet und mir gerade diese Weihnachtsmail „diktiert“, als Abschluss für dieses außergewöhnliche Jahr. Ich gebe zu, ich bin selbst überrascht, was dabei herausgekommen ist:

Was haben wir für ein aufregendes, herausforderndes und großes Jahr hinter uns. Es war nicht immer leicht. Es war ein Jahr mit viel Licht aber auch Schatten, ein Jahr der Leichtigkeit aber auch der Schwere. Innerer Frieden und inneres Chaos wechselten sich ab, zum Teil in einer Geschwindigkeit, bei der wir selbst nicht hinterher gekommen sind. Die inneren Welten zeigen sich auch im Außen, in einem für uns ganz neuen Ausmaß. Aber genau das hat uns aneinander näher gebracht, vielfach zusammengeschweisst und unser enormes Potential des Mitgefühls und der Liebe geweckt.

Wir können ALLES schaffen! Liebe ist die stärkste Kraft, Liebe gewinnt immer. Und das Schönste ist: wir bestehen aus Liebe. 

Nun ist Liebe ein großes Wort, dabei bedarf es nicht viel, um schon einen Funken der Liebe in uns zu entzünden. Und darum geht’s. Die Engel reagieren bereits auf den kleinsten Funken, den sie in unseren Herzen wahrnehmen.

Ein Lächeln, ein positiver Gedanke, ein warmes Gefühl. Wir sehen, lesen oder tun etwas, was uns Freude macht. All das kann bereits ein Moment der Liebe auslösen. Es braucht keine Anstrengung, keinen großen Aufwand oder gar den perfekten Partner an unserer Seite, um das zu schaffen. Denn hier geht es nicht um die romantische Liebe. Ich spreche von dem Zustand, in dem wir geboren werden. Von unserer wahrhaftigen Essenz. Von dem, was jeder Mensch ist, wenn er als Baby auf die Welt kommt: pure unschuldige Liebe.

Jeder von uns trägt diese Liebe in sich, ob wir sie fühlen oder nicht. Wir bestehen aus Liebe, daher kann sie uns auch nicht verloren gehen. Liebe ist unsere Essenz. Aus ihr kommen wir, und dorthin kehren wir zurück. Auch wenn wir in unserem Leben Erfahrungen gemacht haben, die nicht liebevoll waren, Erlebnisse hatten, die uns verletzt, in Angst versetzt oder Schmerzen verursacht haben, unsere Liebe kann nicht verschwinden. Wir können glauben, sie wäre weg, wir können Phasen haben, in der wir sie nicht fühlen, weil sich so viele Schichten auf sie gelegt haben. Aber sie kann sich nicht auflösen, sie ist immer in uns, sie ist unsere Uressenz.

Und das bedeutet, wir können immer auf sie zurückgreifen. Wir können sie einfach und jederzeit anzapfen und eine Reaktion bekommen. Das Gute ist, je mehr wir sie anzapfen, desto stärker wird sie. Sie verhält sich wie die himmlische Welt, wie unsere Engel, unsere lichtvollen Freunde, machen wir einen Schritt auf sie zu, macht sie tausend Schritte auf uns zu.

Ist das nicht großartig?

Es lohnt sich also, einen Schritt auf sie zuzugehen, und sei er noch so klein. Öffnen wir unser Herz mit einem täglichen Lächeln. Es dauert nicht länger als drei Minuten, aber es kann den ganzen Tag komplett verändern. Ich habe diese kleine Übung inzwischen mit vielen Menschen an meinen Engelabenden durchgeführt, und ich kann Euch sagen, die Energie des gesamten Raumes hat sich komplett verändert, und zwar direkt – jedes einzelne Mal. Ein liebevoller Frieden, Leichtigkeit und Wärme – Herzenswärme – haben sich breit gemacht, jegliche Unruhe oder Zweifel waren verschwunden. Wenn Ihr während der Weihnachtszeit Momente der Unruhe, des Ärgers oder der Angst verspürt, nehmt Euch diese drei Minuten. Drei Minuten,  in denen Ihr Euch selbst, Euren Mitmenschen oder auch Themen Liebe und Mitgefühl schenkt. Und so geht’s:

PRAXIS: Heute schon gelächelt?

Schließt die Augen und lasst die Schultern sinken. Löst die Zunge vom Gaumen, damit die Kiefermuskulatur sich entspannt, denn das ist der angespannteste Muskel in unserem gesamten Körper.

Nun atmet drei Mal tief ein und aus, ganz bewusst. Spürt die Luft, wie sie beim Atmen durch Eure Nase wandert und Euren Körper füllt. Die Bauchdecke hebt sich beim Einatmen und senkt sich beim Ausatmen. Ein… aus… ein….aus….

Und nun schenkt Euch selbst ein Lächeln. So, als würdet Ihr einem kleinen unschuldigen Kind zulächeln. Voller Liebe und Mitgefühl.  Lächelt Ihr schon? Sehr gut. Spürt die Ruhe und den Frieden, der dabei in Euch entsteht.

Als nächstes denkt an einen Mitmenschen und lächelt ihm oder ihr zu. Beobachtet, wie freudig dieser Mensch auf Euch reagiert, und wie Ihr Euch daraufhin friedlich und liebevoll begegnet.

Wenn Ihr möchtet, tut dies noch mit einer weiteren Person und schenkt Ihr Euer aufrichtiges von Herzen kommendes Lächeln.

Und schließlich zu Guter Letzt, lächelt aus tiefstem Herzen ein Thema an, das Euch beschäftigt. Drückt so Euer Mitgefühl Euch selbst gegenüber aus.

Seht Euch selbst weiter lächelnd und atmet ganz bewusst weiter ein und aus. Atmet ein wenig tiefer als sonst. Ein… aus… ein… aus. Während Ihr das tut, lenkt Eure Aufmerksamkeit in Euren Herzraum und stellt Euch vor, wie Ihr nun durch Euer Herz atmet. Beobachtet einfach, was geschieht. Lasst diese Atmung einfach geschehen und spürt, wie das Gefühl des Friedens Euren Herzraum füllt. Tut dies noch für fünf weitere, tiefe Atemzüge… Ein…aus…ein…aus…

Und nun kommt langsam zurück. Ganz langsam. Ihr könnt die Augen jetzt wieder öffnen.

Macht einen kleinen Check: Hat sich etwas verändert? Fühlst Ihr Euch anders als vorher? Vielleicht ein wenig entspannter oder habt Ihr einen kleinen Wärmeschauer wahrgenommen? Spürt Ihr Euch ein wenig frischer oder friedlicher? Es sind schon kleine Nuancen, die Tiefes in uns bewirken können. UND: Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass es mehr Energie kostet, die Stirn zu runzeln, als zu lächeln. Bestimmte Muskeln entspannen sich und biochemische Prozesse werden ausgelöst, die positive Signale an unser Gehirn senden. Diese Signale sorgen dafür, dass sich unsere Stimmung anhebt.

🙂 🙂 🙂

 

Dieser Herzöffner des Inneren Lächelns stammt aus meinem Buch und ist einer der wirksamsten überhaupt. Die Engel haben mich gebeten, ihn Euch heute für die Weihnachtszeit und die Tage zwischen den Jahren mitzugeben. Sie bitten uns, diese besondere Zeit genau dafür zu nutzen: uns selbst als auch unseren Mitmenschen Liebe und Mitgefühl zu schenken. Ich bin selbst überrascht, dass es dieser Herzöffner geworden ist. Andererseits ist ein Lächeln der einfachste Weg, sich direkt mit unserem inneren Licht, unserer göttlichen Essenz – der LIEBE in uns – zu verbinden.

Engel lieben die Liebe. Liebe ist eine Schwingung, mit der sie direkt in Resonanz gehen, denn sie selbst sind reine Liebe. Sind wir im Zustand der Liebe, wirken wir wie Magneten auf unsere himmlischen Freunde.

In diesem Sinne: Lasst uns diese Weihnachten besonders kraftvolle Magneten für unsere Engel sein! Umso besser können sie FÜR UNS, MIT UNS und DURCH UNS wirken.

Und nun möchte ich Euch endlich von ganzem Herzen danken! DANKE für einen wundervollen Start von EASY ANGELS mit Euch, DANKE für diese enorme Erfahrung als Autorin und Engelsbotschafterin „raus“ zu gehen, DANKE für Eure Unterstützung dabei. Die Buchtour von „Lass uns über Engel reden“ hat mir 2015 die größten Geschenke gemacht. Viele besondere Begegnungen, berührende Momente und neue Engelsfreundschaften. DANKE für Eure Offenheit und Eure Bereitschaft der liebevollen Führung unserer Begleiter zu folgen, denn sie hat uns zueinander gebracht. DANKE DANKE DANKE.

Ich freue mich schon jetzt auf 2016 mit Euch und auf alles, was die Engel für uns geplant haben! Ich verspreche Euch, es wird groß 🙂

Nun wünsche ich Euch und allen, die Euch lieb und nahe sind, eine WUNDER-volle und friedliche Weihnachtszeit, viele schöne Momente und viel Lächeln!

Große Engelsumarmung 
Eure Alexandra

 

Alexandra Strüven „Lass uns über Engel reden“, L.E.O.Verlag 2015

 



Facebook